Ags und Ganztagesangebote an der GSS im Schuljahr 2019/20

Einen Überblick über das aktuelle AG-Angebot findet man hier.

Im Menü links findet man weitere Informationen zu den einzelnen Arbeitsgemeinschaften.

Nachrichten aus den AGs

What lovely songs - Chorkonzert der Geschwister-Scholl-Schule

Beim diesjährigen Chorkonzert am 5. Juni, das unter dem Motto „What lovely songs“ stattfand, betraten zunächst die Erstklässler der Grundschule WHO die Bühne.

Unter der Leitung von Christoph Henke gaben sie vier Stücke in einem breiten Spektrum von Beethovens Signor Abate bis hin zu "Heute hier, morgen dort" von Hannes Wader zum Besten. Weiter ging es mit den zweiten bis vierten Klassen der Grundschule WHO, deren Auftritt ganz im Zeichen eines Kinderfilm-Klassikers stand: Mit sichtlicher Freude sangen die Schülerinnen und Schüler die aus Disneys „Dschungelbuch“ bekannten Songs "Ich wär so gern wie du" und "Probiers mal mit Gemütlichkeit", was bestens zu den tropischen Temperaturen im Hörsaal passte. Im Anschluss nahm der Unterstufenchor der Geschwister-Scholl-Schule den Platz auf der Bühne ein. Spätestens ab dem Refrain des zweiten Stückes "Story of my Life" konnte man hören und sehen, dass Christoph Henke den Geschmack der Schülerinnen und Schüler mit seiner Liedauswahl bestens getroffen hatte.

Der zweite Konzertteil fand unter der Leitung von Benjamin Wolf statt, der nach Schuljahresende versetzt wird und somit zum letzten Mal mit dem Lehrer- und GSS-Chor auf der Bühne stand. Zunächst war der Lehrerchor mit feinen Interpretationen der beiden Stücke "Je ne
l’ose dire" und "Weep oh mine eyes" zu hören. Im Anschluss wurde der gesamte Platz auf der Bühne vom GSS-Chor eingenommen, der aus Schülerinnen und Schülern der achten bis zwölften Klassen besteht. Beim ersten Stück "Parkplatzregen" begann zunächst nur der männliche Teil des Chores. Nach einigen Takten kamen dann überraschend die Schülerinnen - ausgestattet mit bunten Regenschirmen - singend auf die Bühne hinzu und vervollständigten das Klangbild. Beim zweiten Stück nahm der Schüler Jakob Kugler am Klavier Platz, der zusammen mit Stefanie Fischer an der Violine drei Sätze aus den ergreifenden "Five Hebrew Songs" von Eric Whitacre souverän begleitete. Danach wurde es mit "Eye of the tiger" wieder rockiger. Martin Albus sorgte am E-Bass für den nötigen Groove, während der Chor das Publikum mit kraftvollem Gesang und einer passenden Choreographie begeisterte. Den Höhepunkt des Abends bildete das letzte Stück "It’s raining men", bei dem der Chor durch Schnipsen und Stampfen Gewittergeräusche erstaunlich echt imitierte und damit im heißen Hörsaal zumindest für eine akustische Abkühlung sorgte. Nach lang anhaltendem Applaus überraschten die Schülerinnen und Schüler ihren Chorleiter zu dessen Verabschiedung noch mit einem geheim einstudierten Lied. Herr Wolf zeigte sich sichtlich gerührt und bedankte sich bei den Chormitgliedern für die gute Zusammenarbeit.

Am Mittwoch, den 17. Juli findet ab 18.00 Uhr das zweite diesjährige Konzert an der GSS mit Auftritten der GSS-Big-Band, den Bläserklassen und anderen statt.