Schischullandheim in Dissentis

Mit einem schuleigenen Skipool fahren in jedem Schuljahr alle Klassen 8 der GSS in die Wintersport-Schullandheime nach Disentis (Schweiz); gemeinsam betreut von Sport- und Klassenlehrern sowie von im Sportprofil 10/11 ausgebildeten Schülermentoren.

Außer dem Erlebnis im Schnee ist das Zusammenwachsen der Klasse in der Selbstversorgerhütte besonders wertvoll. Die SchülerInnen sind für die Essenszubereitung und die Ordnung im Haus selbstverantwortlich.

 

Berichte aus dem Schischullandheim

Schullandheim der 6.2 und 6.3

Die 6.2 und die 6.3 waren gleich in der ersten Schulwoche im Schullandheim. Zwei Schüler aus der 6.3 haben ein kleines Gedicht darüber geschrieben.

Das Schullandheim

Das Schullandheim war sehr schön,

da gab es eine Dusche, aber keinen Föhn.

Dort gab es einen Pool, was ungewöhnlich war,

es gab dort fast alle Tiere, doch keinen Star.

Hasen, Schweine waren vorhanden,

dort sind ein paar neue Freundschaften entstanden.

Die 6.2 war auch dabei,

das Essen war besser als Babybrei.

Programm war jeden Tag,

der Nachtisch war oft Quark.

Da gab es einen Kletterpark in den Bäumen,

jeden Tag mussten wir unser Haus aufräumen.

(Von Ian und Noah, Lerngruppe 6.3)