Geschwister-Scholl-Schule Tübingen

Sie sind hier: Start > Unsere Schule > Fachbereiche > Sport

GSS Judo: Vize-Landessieger durch eine knappe Niederlage

Viel stand mal wieder auf dem Spiel, als die Mädchenjudomannschaft am Mi., den 22.4.15 nach Esslingen zum Landesfinale fuhr. Als das bisher jüngste GSS-Judoteam wollten sich die Judomädels zum 5. Mal in Folge für das Bundesfinale in Berlin qualifizieren.

Alles begann gut...nach einem 3:2 Sieg gegen das Theodor-Heuss-Gymnasium aus Esslingen war die erste Hürde geschafft. Die Mädels zeigten wunderschönes Judo mit tollen Ippons (= Würfen). Doch die Begegnung gegen die Mannschaft der St. Ursula Schule aus Villingen verlief nicht so erfolgreich. Der erste Kampf von Marie Gfrörer wurde souverän gemeistert. Bei der zweiten Begegnung fing der Erfolg an zu schwinden. Unsere Kämpferin war zwar technisch überlegen, verlor den Kampf am Ende aber doch, da ihre Gegnerin ihren knappen Vorsprung über die Zeit retten konnte. Der dritte Kampf wurde von Ruth Backem wieder klar gewonnen. Der vierte Kampf war erneut eine Niederlage über die Zeit. Danach stand es unentschieden, 2:2. Leider hatten wir in unserem Team keine Kämpferin für die 5. Gewichtsklasse und mussten diesen Punkt an Villingen abgeben. Durch diese Niederlage (2:3) verpassten wir knapp den Einzug ins Bundesfinale.

Für die Mannschaft kämpften: Rebecca Schultheiss, Marie Gfrörer, Leony Krieger, Ruth Backem und Anna Rist.

Betreut wurde die Mannschaft von Aisha Hahne, Oliver Fürbringer-Raschke und Fr. Scheel-Mozer.

Wir freuen uns mit diesem jungen und starken Team auf ein Wiedersehen bei den Qualifizierungskämpfen im nächsten Schuljahr!

Herzlichen Glückwunsch!

 

Zurück zur Übersicht

Von: A. Hahne und O. Fürbringer-Raschke|