Geschwister-Scholl-Schule Tübingen

Sie sind hier: Start > Unsere Schule > Fachbereiche > Sport

3. Platz beim Landesfinale für GSS Basketballer

Souverän hatte sich die WK IV Mannschaft für die besten 8 Mannschaften in Baden Württemberg qualifiziert.

Nach ausgeglichenem Start ließen die Tübinger Spieler im gesamten Spielverlauf des ersten Gruppenspiels lediglich zehn Punkte zu. Angetrieben vom stark aufspielenden Tim Deschner setzten Louis Thieme und Jan Georg in der Offensive die entscheidenden Akzente. Mit 41:10 schlug man zum Auftakt die Konkurrenz aus Ludwigsburg.
Gegen Konstanz gelang es lange Zeit nicht sich entscheidend abzusetzen. Jojo Kübel, der angeschlagen ins Turnier ging, zeigte mit einer überragenden Abwehrleistung, dass er zu den besten Spielern Baden Württembergs gehört. Unterstützt wurde er vom sehr talentierten Jeferson Hiller, der mit vielen Steals zum 25:21 Erfolg beitrug.
Geschlagen geben musste sich das Team leider im letzen Gruppenspiel gegen Sandhausen (32:39).
Im Halbfinale traf die Truppe vom Berliner Ring auf das Anna Essinger Gymnasium aus Ulm. Hervorragend eingestellt von ihrem Coach Sven Waigel, zeigte die jüngste Mannschaft der Geschwister Scholl Schule in den ersten Minuten des Spiels, was ich ihr steckt. Johannes Kübel und Tim Deschner setzen ihre Innenspieler immer wieder gekonnt in Szene. Mario Lukec demonstrierte seine Stärke am Brett, so dass eine schnell eine 14:4 Führung zu Buche stand. Ulm entschied sich für eine Auszeit und drückte danach mächtig auf die Tube. Binnen weniger Minuten verwandelte sich die Führung in einen Rückstand. Mit 28:37 fiel die Niederlage gegen den späteren Landessieger letzt-endlich deutlich aus.
Dass die GSS-Basketballer im Land eine feste Größe sind, konnte das Team im kleinen Finale unter Beweis stellen. Beim deutlichen 42:29 Erfolg über Sandhausen wurde noch einmal deutlich, dass die intensive Kooperation zwischen der Geschwister Scholl Schule und dem SV 03 Tübingen erste Früchte trägt.

Zurück zur Übersicht

Von: Herr Schall|