Geschwister-Scholl-Schule Tübingen

Sie sind hier: Start > Unsere Schule > Fachbereiche > Sport

Landesfinale Tennis WK III

Am Montag und Dienstag, 11. und 12. Juli fand das Landesfinale Tennis beim TC Doggenburg in Stuttgart statt. Unser junges Team hat sich wacker geschlagen, konnte in diesem Jahr aber noch nichts gegen die überragend aufgestellten Tennisspieler vom Otto-Hahn-Gymnasium aus Ludwigsburg ausrichten.

Im Landesfinale Tennis wird am ersten Tag immer der Landessieger aus Württemberg bzw. Baden ausgespielt und am nächsten Tag spielen jeweils die Gewinner und die Verlierer gegeneinander.

Im Tennis werden die Spieler in sogenannte Leistungsklassen (LK) eingeteilt. Man beginnt mit LK 23 und kann sich hochspielen, indem man viele Punkte sammelt oder indem man einen Spieler mit einer höheren LK schlägt. Im WK III spielen Schüler der Jahrgänge 2001-2004 und die meisten haben eine LK zwischen 17 und 23. Unsere Nr. 1 Moritz Puke hat die LK 14. Im Regierungspräsidium Tübingen haben wir alle Spiele gewonnen und uns damit für das Landesfinale qualifiziert. Ein Blick auf die Tabelle des RP Stuttgart hat gereicht, damit wir unseren Gegner im Landesfinale einschätzen konnten. Ludwigsburg hat alle Spiele haushoch gewonnen und die ersten 4 Spieler auf der Liste gehören zu den besten Jugendspielern in Deutschland. Die Nummer 1 Domagoj Dugandzic hat LK 7 und steht in der Jugendrangliste auf Platz 281.

Die GSS-Jungs haben wacker gekämpft aber leider mit 6:0 verloren. Den Gewinnern aus Baden erging es nicht anders. Sie verloren am nächsten Tag auch und somit fahren die Ludwigsburger verdient nach Berlin.

Am zweiten Tag spielten wir gegen den Verlierer des Badener Duells, das Rotteck-Gymnasium Freiburg und haben hier leider auch mit 2:4 verloren. Es waren zwei tolle Turniertage beim TC Doggenburg mit spannenden Matches und Tennis auf hohem Niveau.

Für die GSS spielten: Moritz Puke, Jan Trautwein, Lukas Burgmaier, Louis Grün und Liam Rieker

Martina Trautwein und Anita Burgmaier haben die Mannschaft wieder hervorragend betreut. Vielen Dank.

Zurück zur Übersicht

Von: N. Divljak|