Geschwister-Scholl-Schule Tübingen

Sie sind hier: Start > Wir über uns > Leben und Lernen in Zimmern

Die Klasse 5C in Zimmern

Neue englische Vokabeln, spannende Spiele und eine extravagante Modenschau... - vom 17. bis zu 18. Juli 2008 war die Klasse 5c zu Gast in Zimmern. Hier verbrachte sie zwei abwechslungsreiche Tage im Bauernhaus der Schule. Mehr über das Leben der 5c in Zimmern erfahren Sie hier...

die 5c in Zimmern

Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Kiehl und Frau Krohmer und den beiden engagierten Mentorinnen Corinna und Sophia hatte sich die Klasse 5c am Donnerstag Morgen auf den Weg nach Zimmern gemacht. Nachdem alle diesen Weg gefunden hatten (manche früher, manche später:-)), ging es nach einer Erkundung des Hauses los mit einer kleinen Stärkung in Form eines zweiten Frühstücks.

Von leckeren Brezeln und Kuchen wieder putzmunter begann nun der Englischunterricht in neuer Umgebung. Viele Vokabeln passend zum Thema "Sommerferien" wurden im Gemeinschaftsraum und in der Scheune des Hauses erschnuppert und gegenseitig beigebracht.

Nach einem vom Küchendienst zubereiteten Maultaschen-Mittagessen ging es raus ins Freie, wo die beiden Mentorinnen Corinna und Sophia verschiedene Spiele vorstellten. Zum Glück hielt das Wetter und niemand wurde bei der Jagd auf passende Spielkarten oder beim Luchs-und-Reh-Spielen nass...

Wieder angekommen im Haus wartete nach einer Tee- und Kuchenpause eine Herausforderung der kreativen Art. "Zimmerns next Newspapermodell" wurde gesucht! Mit einfachsten Mitteln und Materialien sollte in Kleingruppen ein originelles Outfit entworfen und "geschneidert" werden. Die Designerteams tüftelten und bastelten bis zum sehr leckeren Abendessen (alle lieben Spaghettie!).

Nach dem Abendessen begann dann die wirklich sehr beeindruckende Modenschau, die die Jury jubeln ließ!

Nach einer Nacht mit tatsächlich genug Schlaf begann der nächste Tag nach dem Frühstück mit einem lustigen Spiel der beiden Mentorinnen.

Die neuen englischen Vokabeln des Vortages wurden nochmals vertieft und eine sehr abwechslungsreiche Spieleolympiade, wieder organisiert und durchgeführt von Corinna und Sophia, sorgte für viel Spaß!

Leider musste nach dem Mittagessen schon die letzte Runde eingeläutet werden. Diesmal stand Aufräumen und Putzen auf dem Programm. Eine nicht ganz so beliebte Disziplin, trotzdem wurde alles piccobello sauber, so dass wir am späten Nachmittag mit den Eltern wieder nach Hause Richtung Tübingen aufbrechen konnten.

Die zwei Tage in Zimmern haben sich rückblickend wirklich gelohnt! Einmal mit der Klasse Tag und Nacht verbringen, zusammen kochen, essen, lernen, spielen und sich kennenlernen - das hat man nicht alle (Schul-)Tage!

Vielen Dank an unsere beiden Mentorinnen Corinna und Sophia, die mit viel Geduld und Freundlichkeit für die Klasse da waren.

Vielen Dank auch an alle Eltern, die uns durch Kuchenspenden oder hilfreiche Fahrdienste unterstützt haben!

Zur Bildergalerie der 5C