Geschwister-Scholl-Schule Tübingen

Sie sind hier: Start > Wir über uns > Austauschprogramme

England-Austausch der Klasse 10a

Im Juli besuchten uns unsere englischen Gastschülerinnen der privaten Mädchenschule aus Sutton, einer Stadt im Süden Londons. Nun durften wir für eine Woche zu ihnen und das englische Alltagsleben kennenlernen und natürlich, nicht zu vergessen, auch London besichtigen.

Nach einem frühen und anstrengenden Flug wurden wir auf der Mädchen-Privatschule schon gespannt erwartet. Doch bevor wir unsere Austauschschülerinnen trafen, begleiteten wir eine Unterrichtsstunde im Fach Deutsch, in der wir auch selber den Schülerinnen etwas beibringen sollten. Nachdem wir schließlich von den Gastfamilien herzlich empfangen worden waren, fielen einige müde in ihre Betten - andere gingen gemeinsam Essen.

In den ersten zwei Tagen besichtigten wir London und hatten meist sogar, untypisch für London, gutes Wetter. „The Gherkin", der Tower of London, Buckingham Palace und „ The Tate Gallery of Modern Art" waren für viele die Highlights. Den Nachmittag und Abend verbrachten wir oft zusammen, ob beim Bowling spielen, Filme schauen oder einfach nur Zusammensitzen. Das Wochenende verbrachten wir in unseren Gastfamilien. Es wurden Ausflüge nach London, Wimbledon, zu Fußball- und Rugbyspielen unternommen. Außerdem fuhr eine größere Gruppe in ein Erlebnis-/Spaß-Center mit einem großen Spaßbad, Bowlingbahn und einer Schlittschuhhalle.

Den einzigen Ausflug gemeinsam mit den englischen Schülerinnen machten wir montags nach Brighton, wo wir am Strand Fish & Chips aßen, das Meer und den stürmischen Wind genossen und gemütlich durch die Straßen bummelten.

Nachdem wir Dienstag vormittags Camden Town besichtigten und später unsere Austauschschülerinnen und deren Familien einen kleinen Abschiedsabend in der Sutton-High-School für uns veranstaltet hatten, hieß es mittwochs nach ein wenig Shoppen in der Innenstadt Londons und der Besichtigung China Towns schweren Herzens wieder Abschied nehmen von der beeindruckenden Großstadt.

Wir durften eine tolle und schöne Zeit in den netten Gastfamilien genießen und verbesserten nebenbei unser Englisch, außerdem wurde die Klassengemeinschaft merklich besser - wirklich ein sich lohnender Austausch.

Clara Zeller und Benjamin Strasdeit